Agave gentryi Ullrich

Diese Pflanze fühlt sich nicht wohl im Topf. Sie hat prominente Stacheln und kann ausgepflanzt sehr schön werden kann. Verträgt recht tiefe Temperaturen, die jedoch nicht mit hoher Luftfeuchtigkeit kombiniert sein sollen. Wind ist wichtig

© Julia Etter & Martin Kristen

  • Beschreibungen
  • Herbaria
  • Aufsammlungen
  • Grunddaten
  • Habitatfotos
  • Kulturdaten
  • Kulturfotos




Sammel #

Land

Bundesstaat

Gemeinde

Beschreibung

Höhe

GPS Breite

GPS Länge


Nur öffentlich zugängliche Felddaten werden angezeigt ! Detaillierte persönliche Felddaten sind nur zugänglich für Wissenschaftler mit spezieller Bewilligung !


Grunddaten

Untergattung

Agave

Sektion

Salmianae

Durchmesser

bis 150cm

Blütenstand

250-500cm

Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Vermehrung

Ableger, Samen

Volksname

Maguey, Maguey verde


Natur-Standort

Vorkommen

Coahuila, Durango, Hidalgo, Nuevo Leon, San Luis Potosi, Mexico, Puebla, Zacatecas, Tamaulipas

Höhere Bergregionen der Sierra Madre Oriental, sehr trocken, jedoch sehr windig. Teilweise Kondensationsfeuchtigkeit durch Morgennebel im Winter. Sommerregen


Bemerkungen

Ist gleich Agave macroculmis (Todaro) sensu Gentry





 

Jung

Erwachsen

Blütenstand

Blüte

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

 

 

 

 

 

 

 


Glashaus Sommer

Standortwahl

sonnig bis halbschattig

Wassergaben

reichlich


Glashaus Winter

Temperatur

minimal 6° Celsius

Substrat

absolut trocken halten


Freiland

Sonnentoleranz

Wässerung

Härte