Agave nizandensis Cutak

Eine der wohl seltsamsten Agavenarten, sehr tropisch, sehr weiche und leicht brüchige Blätter, macht viele Ableger und wächst gerne im Schatten

© Julia Etter & Martin Kristen

  • Beschreibungen
  • Herbaria
  • Aufsammlungen
  • Grunddaten
  • Habitatfotos
  • Kulturdaten
  • Kulturfotos




Sammel #

Land

Bundesstaat

Gemeinde

Beschreibung

Höhe

GPS Breite

GPS Länge


Nur öffentlich zugängliche Felddaten werden angezeigt ! Detaillierte persönliche Felddaten sind nur zugänglich für Wissenschaftler mit spezieller Bewilligung !


Grunddaten

Untergattung

Littaea

Sektion

Serrulatae

Durchmesser

bis 60cm

Blütenstand

Blütenfarbe

hellgelb

Blütezeit

Vermehrung

normalerweise rasenbildend, Ableger, Samen

Volksname


Natur-Standort

Vorkommen

Oaxaca


Bemerkungen

Kann nach 4 Jahren bereits blühen, nach Gentry in Sektion "Amolae"

Unklar zu welcher Untergattung gehörig

Sehr distinkte Art

 

Jung

Erwachsen

Blütenstand

Blüte

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

 

 

 

 

 

 

 


Glashaus Sommer

Standortwahl

halbschattig

Wassergaben

reichlich


Glashaus Winter

Temperatur

minimal 6° Celsius

Substrat

mässig feucht halten


Freiland

Sonnentoleranz

Wässerung

Härte