Agave ocahui var. longifolia Gentry

Die unattraktivere Variante dieser beiden Agaven. Mit grossen, unbedornten Blättern, die sich wie bei einem Grasbüschel in die Hauptwindrichtung biegen. Kann gross werden. Kalksteinboden und viel Wind bevorzugt. Selten in Kultur

© Julia Etter & Martin Kristen

  • Beschreibungen
  • Herbaria
  • Aufsammlungen
  • Grunddaten
  • Habitatfotos
  • Kulturdaten
  • Kulturfotos




Sammel #

Land

Bundesstaat

Gemeinde

Beschreibung

Höhe

GPS Breite

GPS Länge


Nur öffentlich zugängliche Felddaten werden angezeigt ! Detaillierte persönliche Felddaten sind nur zugänglich für Wissenschaftler mit spezieller Bewilligung !


Grunddaten

Untergattung

Littaea

Sektion

Serrulatae

Durchmesser

bis 160cm

Blütenstand

300-400cm

Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

April - Mai

Vermehrung

sehr selten Ableger, Samen

Volksname

Ocahui, Ojahui, Amolillo


Natur-Standort

Vorkommen

Sonora

Scharfkantige Kalkfelsen-Massive und senkrechte Felswände in Bergen vulkanischen Ursprungs, heiss im Sommer, kühl im Winter, viel Wasser im Spätsommer, viel Wind


Bemerkungen

Status unklar, vielleicht ssp.

Gut abzugrenzende Art



 

Jung

Erwachsen

Blütenstand

Blüte

Diverse

Diverse

Diverse

 

 


Glashaus Sommer

Standortwahl

sonnig bis halbschattig

Wassergaben

reichlich


Glashaus Winter

Temperatur

minimal 12° Celsius

Substrat

mässig feucht halten


Freiland

Sonnentoleranz

Wässerung

Härte