Agave sisalana Perrine

 

© Julia Etter & Martin Kristen

  • Beschreibungen
  • Herbaria
  • Aufsammlungen
  • Grunddaten
  • Habitatfotos
  • Kulturdaten
  • Kulturfotos




Erstbeschreibung


Congr. Doc. 564: 8, 9, 16, 47, 60, 86, Sen. Doc. 300: 36, 105, 140 (2nd Session 25 Cong., U.S.A.), 1838




Synonyme


Agave houlettii Jacobi (1866)
    (Hamburger Garten- und Blumenzeitung 22: 268, 1866)




Agave houlletiana Cels ex Jacobi (1866)



Agave laevis Hort. ex Baker (1892)



Agave rigida var. sisalana (Perrine) Engelmann (1875)
    (Transactions of the Academy of Science of St. Louis 3: 316, 1875)




Agave sisalana fa. armata (Trelease) Hort.
    (nom. inval., Art. 29.1)



Agave sisalana fa. marginata Medina (1955)



Agave sisalana fa. medio-picta Medina (1955)



Agave sisalana var. armata Trelease (1913)
    (Agave in the West Indies; Memoirs of the National Academy of Sciences 11: 49, 1913)





Literature


Gentry, H. S.: Agaves of Continental North America: 628-631, 1982



Trelease, W.: Agave in the West Indies, Mem. Nat. Acad. Sci. 11: 49, 1913




Sammel #

Land

Bundesstaat

Gemeinde

Beschreibung

Höhe

GPS Breite

GPS Länge


Nur öffentlich zugängliche Felddaten werden angezeigt ! Detaillierte persönliche Felddaten sind nur zugänglich für Wissenschaftler mit spezieller Bewilligung !


Grunddaten

Untergattung

Agave

Sektion

Viviparae

Durchmesser

bis 300cm

Blütenstand

Blütenfarbe

grünlich-gelb

Blütezeit

Vermehrung

Ableger, Bulbillen, Samen

Volksname


Natur-Standort

Vorkommen

Chiapas


Bemerkungen

Die Faseragave weltweit, sicherlich aus Wildpflanzen von Agave vivipara selektiert. Kann sehr kräftigen Boden vertragen





 

Jung

Erwachsen

Blütenstand

Blüte

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

Diverse

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Glashaus Sommer

Standortwahl

sonnig bis halbschattig

Wassergaben

reichlich


Glashaus Winter

Temperatur

minimal 12° Celsius

Substrat

mässig feucht halten


Freiland

Sonnentoleranz

Wässerung

Härte